Jahresbericht 2014

WAGNER FORUM GRAZ // Tätigkeitsbericht 2014
Vorsitzender: Intendant DI Heinrich Weyringer
101 Mitglieder

Fr, 10. Jänner 2014
Roundtable zum Thema „È strano – Singen als Beruf im heutigen Musiktheater“. Eine Veranstaltung der Musiktheaterzeitschrift „Opernwelt“ und des RING AWARD mit international renomierten Referenten.

Sa, 11. Jänner 2014
Semifinale des RING AWARD14 in der Großen Montagehalle der Oper Graz. Die zwölf Semifinale-Teams aus sieben Ländern präsentierten in vier Blöcken ihren Zugang zur Oper „Der Freischütz“ vor der RING AWARD-Jury und dem Publikum. Danach tagte die Jury und anschließend wurden die drei Finale-Teams bekannt gegeben.

Di, 14. Jänner 2014
Dienstagabend im Palais Meran „Der Vollmond steigt, der Nebel weicht …“ – Univ.-Prof. Dr. Harald Haslmayr referierte über die musikalischen Darstellungen des Mondes von Schubert bis Puccini.

Do, 30. Jänner 2014
Generalversammlung des WFG im Hotel Weitzer. Der Vorstand des WFG mit Heinz Weyringer und Walter Bernhart an der Spitze wurde auf weitere zwei Jahre neu gewählt.

Di, 11. Februar 2014
Dienstagabend in der Villa Lapp. Beim DVD-Abend stand die umjubelte Frankfurter „Scheibenring“-Inszenierung mit „Rheingold“ von Vera Nemirova am Programm.

Di, 11. März 2014
Dienstagabend im GASTHOF PFLEGER. „Ich habe mir mein Leben anders vorgestellt!“ – Dramaturg Bernd Krispin bereitete auf Leos Janaceks „Jenufa“ vor.

Sa, 22. März 2014
Reise zur „Walküre“-Premiere im Musiktheater Linz. (ML: Dennis Russell-Davies, Daniel Linton-France; I: Uwe Eric Laufenberg; BB: Gisbert Jäkel). Das neue Linzer Musiktheater, das am 11. März 2014 eröffnet wurde, bringt bis 2015 alle vier Teile des „Ring des Nibelungen“ szenisch auf die Bühne. Bei der „Walküre“-Premiere war das WFG mit einer kleinen Truppe dabei.

So, 29. März 2014
Premiere in der Grazer Oper von „Jenufa“ (ML: Dirk Kaftan; I: Peter Konwitschny, Ehrenmitglied des WFG; BB: Johannes Leiacker). Die wichtige Rolle der Küsterin, in dieser vom Publikum und der Presse viel gelobten Produktion, sang Iris Vermillion, die in der Umgebung von Graz ihr Zuhause hat.

Di, 08. April 2014
Dienstagabend im GASTHOF PFLEGER. „Jede Note ein Meisterwerk“ (Arturo Toscanini) – Der Grazer Oper-Dramaturg Bernd Krispin führte in Gaetano Donizettis Oper „La Favorite“ ein. Die Oper (Premiere: Sa, 26. April 2014) wurde im Bühnenbild von Annemarie Woods und von Sam Brown inszeniert, den RING- AWARD-Gewinnern des Jahres 2011.

Sa, 26. – Mo, 28. April 2014
Flugreise nach Karlsruhe zur „Meistersinger“-Premiere. Eine Inszenierung von Tobias Kratzer mit Bühnenbild von Rainer Sellmaier, den großen RING AWARD-Gewinnern 2008. Da waren wir zum Daumendrücken natürlich mit dem WFG dabei und anscheinend hat es angesichts des großen Erfolges dieser Produktion (Bayreuth?!) auch geholfen.

Di, 13. Mai 2014
Dienstagaben im GASTHOF PFLEGER. „Dramaturgie einer Leidenschaft. Für ein Theater als Religion des Menschlichen“ – Univ.-Prof. Dr. Walter Bernhart stellte das Buch von Gerard Mortier vor, das schicksalshaft zeitgleich mit dem Tod des großen Theatermannes erschien. Es ist somit ein unschätzbares Vermächtnis eines der bedeutensten Beweger des Musiktheaters im 20. Jahrhundert.

Do, 29. Mai – So, 01. Juni 2014
Internationaler Richard-Wagner-Kongress in Graz. Das musikalische Programm umfasste das Finale des RING AWARD 14. Richard Wagners „Lohengrin“ (ML: Chefdirigent Dirk Kaftan; I: Johannes Erath; BB: Kaspar Glarner) in der Oper Graz und Kirchenkonzert mit Werken von Franz Liszt „Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen“, Anton Bruckner „Te Deum“ und Leonard Bernstein „Chichester Psalms“ im Grazer Dom. Zudem standen Besichtigungen der Kulturerbe-Stadt Graz sowie Ausflüge in die grüne Steiermark auf dem Programm und im GrazMuseum wurde die Sonderausstellung „Ehrt die deutschen Meister: Richard Wagner und Graz“ gezeigt.

Do, 29. Mai 2014
Galaabend zur Kongresseröffnung im Stefaniensaal des Congress Graz. Die fast 400 Teilnehmer wurden bei Kerzenschein mit steirischen Köstlichkeiten kulinarisch verwöhnt. Das eindrucksvolle Rahmenprogramm gestaltete die Kunstuniversität Graz mit über 100 mitwirkenden Studierenden.

Fr, 30. Mai 2014
Delegiertenversammlung im MUMUTH der Kunstuniversität Graz. Bei der Versammlung wurde Thomas Krakow zum neuen Präsidenten des RWVI und ein neues Präsidium für die nächsten fünf Jahre gewählt.

Sa, 31. Mai – So, 01. Juni 2014
Finale des RING AWARD 14 im Schauspielhaus Graz. Am Samstag fand die Eröffnung statt und zwei Präsentationen von Dan Turdén/Marie Moberg und Verena Stoiber/Sophia Schneider wurden gezeigt. Am Sonntag wurde die dritte Präsentation von Christiane Lutz/Natascha Maraval aufgeführt. Bei der Preisverleihung erhielt das Team Verena Stoiber/Sophia Schneider den RING AWARD 14 sowie die Zusatzpreise.

Sa, 31. Mai 2014
Verleihung des „Mortier Award“ und Hommage à Gerard Mortier. Dieser vom RING AWARD und der Zeitschrift „Opernwelt“ gemeinsam ins Leben gerufene Preis für Musiktheater stand am Beginn der Eröffnung des Finales. Der Preis wurde nach dem belgischen Opern- und Festival-Intendanten Gerard Mortier benannt, der zugleich der erste Preisträger war. Wegen seines tragischen Todes im März 2014 musste der erste „Mortier Award“ im Rahmen einer Hommage zur Eröffnung des RING AWARD 14-Finales stattfinden. Eine sehr ergreifende Rede wurde von „Opernwelt“-Chefredakteur Albrecht Thiemann gehalten, der eine musikalische Einbegleitung des Grazer Klappmaulpuppenspielers Nikolaus Habjan voranging. Als Laudator sprach Oscarpreisträger Michael Haneke und übernommen wurde der „Mortier Award“, eine Sisyphus-Skulptur, von Sylvain Cambreling, Mortiers treuem Weggefährten.

Di, 10. Juni 2014
Dienstagabend im GASTHOF PFLEGER. „Frauen und Männer am Klavier, ohne die es keine Oper gäbe“ – Michael Schilhan stellt eine Korrepetitorin vor, die Einblick in ihren Berufsalltag gab.

Di, 09. September 2014
Dienstagabend in der Villa Lapp. Beim DVD-Abend stand diesmal der erste Aufzug der „Walküre“, der umjubelten Frankfurter „Scheibenring“-Inszenierung von Vera Nemirova, am Programm.

Di, 14. Oktober 2014
Dienstagabend im GASTHOF PFLEGER. „Der Kuss der Tosca“ – Wir sprachen über Puccinis geniale Gabe, auf dem Emotionsklavier zu spielen, aber auch über Weiterentwicklungen beim RING AWARD und über neue Jurymitglieder.

Di, 11. November 2014
Dienstagabend im Johann-Joseph-Fux Konservatorium. Prof. Wolfgang Tischhart und ein Bläserteam erklärten die verschiedenen Arten der Posaunen mit Ausschnitten aus Opern von Richard Wagner.

Sa, 29. November 2014
Premiere der Oper „Xerxes“. Diese viel umjubelte Premiere der Oper von Georg Friedrich Händel fand unter der Musikalischen Leitung von Konrad Junghänel, in einer Inszenierung von Stefan Herheim im Bühnenbild von Heike Scheele statt.

Di, 09. Dezember 2014
Dienstagaben im GASTHOF PFLEGER. „Lernen Sie Geschichte …“ – Dr. Alexander Singer beleuchtete historische Figuren in der Oper von „Xerxes“ bis „The Death Of Klinghoffer“.